Freitag, 5.2.2021, ab 20:00 Uhr Flüsterzweieck: Stabile Eskalation

Platzhalterbild_Linzer_Torte

Die schrägen Grazer Plaudertaschen "gehen ihren eigenen überraschenden Weg und ernten dafür rasenden Applaus" (Donaukurier). Silbernes Passauer Scharfrichterbeil!

Es reicht. Es muss etwas passieren! Und zwar jetzt. Sofort. Heute Abend. Denn wir haben zu lange mitgespielt. Haben zu lange das Leben gelebt, das wir immer leben wollten. Bis plötzlich alles da war: Wohnung, Arbeit, Beziehungen und sogar ein bisschen Geld. Aber ist es wirklich das, was wir wollten? Sollten wir nicht noch mehr wollen? Darum wird ab heute Abend alles anders! Etwas Großartiges, Bahnbrechendes, Unerwartetes, unfasslich Unglaubliches muss passieren. Ein Abenteuer!

Sie wollen einen Abend lang das ultimative Hochgefühl erleben, aber anschließend wieder wohlig in ihre kuschelige Couch einsinken? Sie wollen einen Blick hinter den Vorhang der Ekstase werfen - durchs geschlossene Fenster und ohne die wohlbehütete Sicherheit der eigenen vier Wertvorstellungen zu verlassen? Dann sind sie hier richtig.

Was das schräge Grazer Duo Ulrike Haidacher und Antonia Stabinger ins Radio (FM4) und auf die Bühne bringt, ist kein Kabarett im klassischen Sinne, sondern kabarettistisches Theater, das durch subtile Komik, Sprachwitz und schauspielerische Raffinesse besticht - und sich erfolgreich dagegen sträubt, in eine der gängigen Schubladen zu passen. Bereits mit ihrem ersten abendfüllenden Programm wurden Flüsterzweieck 2009 dafür mit dem "Grazer Kleinkunstvogel" geehrt, 2015 gewannen sie den "Reinheimer Satirelöwen" und das "Silberne Passauer Scharfrichterbeil". "Stabile Eskalation" ist das mittlerweile vierte Bühnenstück von Flüsterzweieck.