Donnerstag, 1.9.2022, ab 18:00 Uhr Fledermausnacht im Botanischen Garten

Kropfberger_Julia_Vortrag_Fledermaeuse_Fransenfledermaus

Fledermäuse „sehen“ mit den Ohren und fliegen mit ihren Händen. Wir nehmen diese Säuger mit einer äußerst spannenden Lebensweise nur selten wahr, da sie in der Dämmerung und nachts unterwegs sind.

Julia Kropfberger vom Naturschutzbund OÖ. und Koordinationsstelle für Fledermausschutz und -Forschung in Österreich informiert in ihrem Vortrag über die Tiere, ihre Lebensweise, über Gefährdung aber natürlich auch mögliche Schutzmaßnahmen.
Im Anschluss an den Vortrag werden die kleinen Insektenfresser mittels Ultraschall-Detektoren bei einem Rundgang im Botanischen Garten aufgespürt.
Alle heimischen Fledermäuse jagen und orientieren sich mit Hilfe der Ultraschall-Echoortung. Jede Fledermausart hat dabei ihre besondere Rufcharakteristik und nutzt bestimmte Frequenzbereiche. Sie sind allesamt für den Menschen nicht wahrnehmbar. Der Bat-Detektor wandelt die hochfrequenten Rufe der Fledermäuse in hörbare Laute um.