Montag, 3.2.2020, ab 19:30 Uhr Innviertel trifft Norwegen

Innv. Geigenmusi

Musik der Völker mit der Innviertler Geigenmusi und dem Maurseth-Opheim-Quartett

Beste bodenständige Volksmusik braucht keine Noten. Die um Trompeten verstärkte Innviertler Geigenmusi besticht durch freies Zusammenspiel, Spontaneität und unverwechselbare Klangwirkungen. Und alle singen! Das norwegische Maurseth-Opheim-Quartett kann da problemlos mithalten: Zwei Sängerinnen, Geige, Laute, Vibraphon und Perkussion machen die Musiktradition des Landes lebendig.

BESETZUNG

Innviertler Geigenmusi
Johann Wilhelm
| Violine & Gitarre
Josef Wilhelm | Violine
Leopold Stadler | Akkordeon & Steirische Harmonika
Adelheid Gurtner | Violine
Helmut Gruber | Tuba & Tenorhorn
Anton Schickbauer | Kontrabass
Christian Priewasser | Trompete, Flügelhorn & Gitarre
Josef Schönberger | Trompete, Flügelhorn & Posaune
Florian Kinz | Tenorhorn
Maurseth-Opheim-Quartett
Benedicte Maurseth
| Hardangerfiedel & Gesang
Berit Opheim | Gesang
Rolf Lislevand | Laute, E-Gitarre & E-Bass
Håkon Mørch Stene | Vibraphon, Perkussion & elektronische Musikinstrumente