Vielfältige Kulturangebote genießen Zwei Tage in der Kulturstadt Linz

Ein Urlaub in Linz eröffnet neue Perspektiven. Früher war sie Stahlstadt, heute ist sie Kulturstadt und richtet den Blick Richtung Zukunft. Hier können Kulturinteressierte das vielfältige Angebot sowohl in den zahlreichen Konzert- und Veranstaltungshäusern, den Museen und Galerien wie auch bei Stadterkundungen zu Fuß oder bei einer Hafenrundfahrt auf der Donau entdecken.

Ein Wochenende in Linz: Kulturangebote und Erlebnisse

Tag 1: Eintauchen in die Kulturstadt Linz

Das Linz-Wochenende startet mit einer kurzweiligen Stadtführung, um in das Flair des Ortes einzutauchen. Die Guides erzählen dabei Geschichten aus der Vergangenheit, der Gegenwart und geben Ausblicke in die Zukunft. Mit der Mischung aus spannenden Informationen, individuell angepassten Inhalten und einer ganz persönlichen Note wird der Stadtspazierer in Linz zum besonderen Erlebnis.

Für die Mittagszeit haben die Guides sicher auch noch gute Tipps. Oder man streift selbst durch die Straßen, folgt den Düften der Gerichte und kehrt ein, wo es einem am gemütlichsten erscheint.

In die abwechslungsreiche Welt der Linzer Museen und Ausstellungen tauchen Besucher*innen am Nachmittag ein. Von historischen Sammlungen bis hin zu Zukunftsforschungen reicht das Kulturangebot in der Donaustadt. Zeitgenössische Kunst hat ihren Platz im Lentos Kunstmuseum gefunden. Im markante Glasgebäude am Donauufer sind Werke des 19. Jahrhunderts bis hin zu aktuellen, zeitgenössischen Kunstpositionen ausgestellt.

Um das Gesehene zu reflektieren bietet sich nach dem Museumsbesuch ein Spaziergang entlang der Donau an. Der Weg gibt den Blick auf das Ars Electronica Center, das Brucknerhaus und die Metallplastiken der Galerie "forum metall" frei und wird deshalb auch "Kulturmeile" genannt.  Tipp: Abends tauchen die beleuchteten Fassaden der Kulturhäuser die Donau in viele bunte Lichter!

Der abwechslungsreiche Tag mündet in das Abendhighlight: den Moment, wenn das Licht ausgeht und die Zuschauer*innen verstummen, die Freude, wenn die Künstler*innen auf die Bühne treten, den begeisterten Applaus. Die Vorfreude auf Bühnenerlebnisse ist groß.

Etwa im Brucknerhaus, wo Besucher*innen klassische, aber auch zeitgenössische Konzerte genießen. Oder im Musiktheater, einem der modernsten Opernhäusern Europas. Das umfangreiche Programm wird hier beeindruckend inszeniert.

Tag 2: Weitblick und Perspektivenwechsel

Atemberaubende Ausblicke für Schwindelfreie bringt der zweite Tag in Linz. Erstmals ist es möglich, über eine Stahlstiege den Turm des Mariendoms, der größten Kirche Österreichs, zu erklimmen. 633 Stufen führen zur Plattform auf der Turmspitze. Vom obersten Steinbalkon in 112 Meter Höhe genießt man einen spektakulären 360-Grad-Rundblick auf Linz, die Donau bis hinein ins Salzkammergut und zum Ötscher.

Einige Zeit sollte man sich auch nehmen, um die Kirche selbst zu entdecken. Denn sie ist gleichzeitig Ruhepol und architektonisches Meisterwerk. Beeindruckend sind der Sakralraum und die bunten Glasfenster, die Geschichten aus der Geschichte erzählen.

Tipp: Die Linz-Card ist die perfekte Begleiterin für diesen Linz-Urlaub und das Ticket zu vielen unvergesslichen Erlebnissen. Neben zahlreichen Rabatten haben Linz-Card-Besitzer*innen auch freien Eintritt in Linzer Museen, freie Fahrt mit den Linz AG Linien und können einen 10-Euro-Donau-Kultur-Bonus nutzen.

3 Tage
ab 134 €
p. P. im DZ

Linz-Wochenende

Vielfältige Kulturangebote, eine Stadt zwischen Geschichte und Zukunft und abwechslungsreiche Erlebnisse füllen ein Wochenende in Linz. Das Angebot inkludiert die Nächtigung im Hotel und eine Linz-Card mit vielen Rabatten.

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Linz