Natur erleben in Linz Herbsttage in der Donaustadt

Von der Lebendigkeit der Stadt hinein in die Ruhe der Natur: Linz in Oberösterreich ist groß genug für ein abwechslungsreiches Kulturleben, für kulinarische Genüsse und für vielfältige Einkaufsfreuden. Gleichzeitig ist die Stadt klein genug für wilde Natur und Begegnungen mit Menschen, die lange in Erinnerung bleiben. Einprägsam ist auch die Donau, dieser mächtige Fluss, der das Zentrum so sehr bereichert mit seiner Offenheit und Energie.

Wer Linz erstmals besucht, ist von der hügeligen Landschaft begeistert, genauso wie von den Aussichtsplätzen, die sich mit unterschiedlicher Länge und Dauer erwandern lassen. Weite eröffnen auch die Bauten in der Innenstadt: Erstmals in diesem Jahr können Sportliche die neue Aussichtskanzel im Mariendom in 112 Meter Höhe erklimmen. Der Ausblick über die Stadt und bis in die Berge ist einzigartig. Weit hinauf geht es auch beim Höhepunkt zum Thema „Wie im Paradies“. Die Kunstausstellung über den Dächern der Stadt vereint vieles, was Linz ausmacht: den Weitblick genauso wie die stetige Veränderung.

Fakten Naturraum

  • Neun Wanderwege führen durch die Naturplätze der Stadt
  • Auf 539 Meter Höhe genießt man am Pöstlingberg die Fernsicht
  • Weitblick von der höchsten Aussichtsplattform einer Kirche
  • Mehr als die Hälfte des Stadtgebietes ist Grünland
3 Tage
ab 139 €
p. P. im DZ

Berge, Türme und Weite

Zu den schönsten Aussichtspunkten wandern, einen Perspektivenwechsel am Höhenrausch oder am Mariendom genießen und kulinarisch den Tag abrunden: Buche ein Städtetrip nach Linz mit besonderen Erlebnissen!

"In Linz entdeckt man ein authentisches Stück Österreich."

Birgit Paltinger, Austria Guide 
Die Dolmetscherin wandert gerne hinauf auf den Pöstlingberg und genießt den Weitblick.