Martinskirche

Die römische Martinskirche gilt als eine der ältesten Kirchen Österreichs. Erste urkundliche Erwähnungen datieren bis zurück ins Jahr 799. Der heutige Grundriss ergibt sich jedoch aus einem Umbau im 10. oder 11. Jahrhundert. Im 15. Jahrhundert erfolgte eine bauliche Entwicklung der Kirche im gotischen Stil.

Im Inneren der Kirche sind Fresken aus dem 14. und 15. Jahrhundert zu sehen sowie römische Grabsteine mit Inschriften aus dem 3. Jahrhundert nach Christus. Berühmt ist auch die Kopie des „Volto Santo“-Bildes, dessen Ursprung in der historischen Stadt Lucca in Italien liegt.

Martinskirche Linz c EM

Öffnungszeiten
Einblick in die Kirche durch eine Glastür. Die Besichtigung des Innenraumes ist nur mit einem Guide möglich.

Kontakt
Pfarre Linz-St. Martin
Römerstraße 21
4020 Linz
Tel: +43 732 777454
E-Mail: pfarre.stmatthias.linz@dioezese-linz.at