Hilfreiche Infos über die Donaustadt Gut zu wissen

Linz ist die Hauptstadt von Oberösterreich und die drittgrößte Stadt Österreichs. Durch das Stadtzentrum fließt die Donau, der längste Fluss Europas. Der Name Linz leitet sich aus dem keltischen Lentia/Lentos ab, was so viel wie biegsam oder gekrümmt bedeutet und vermutlich auf die Linzer Donau-Krümmung anspielt.  

Fakten zur Donaustadt

Staat: Österreich
Bundesland:
Oberösterreich
Größe:
96,048 km²
Einwohner: 205.921 (Stand: 1. Jänner 2018)
Lage: 48° 18' 11' nördlicher Breite
          14° 17' 26' östlicher Länge von Greenwich
mittlere Seehöhe: 260 m
höchster Punkt: 604 m (in Urfahr, Bereich Oberbairinger Straße nach Altenberg)
tiefster Punkt: 244 m (Donau beim Weikerlsee)
Breite der Donau in Linz: 252 m
Tiefe der Donau: 5-8 m
Stromkilometer: 2135
Länge der Nibelungenbrücke: 330 m
Länge der Voestbrück: 407 m

Blick auf Linz Lentos Donau Ars Electronica Center c linztourismus Johann Steininger

Zeitzone

Linz gehört der Mitteleuropäischen Zeitzone (MEZ = GMT / UCT +1) an. Vom letzten Sonntag im März bis zum letzten Sonntag im Oktober gilt die Sommerzeit (MESZ).

Klima

Das Klima um Linz ist sowohl ozeanisch als auch kontinental geprägt. Die Temperatur schwankt im langjährigen Monatsmittel zwischen -2,2°C im Jänner und 18,4°C im Juli. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge beträgt rund 50 mm in den Monaten September bis April und steigt bis zu rund 90 mm in den Sommermonaten Juni, Juli und August an. Die Jahresniederschlagsmenge beträgt im Durchschnitt rund 800 mm.

Währung & Trinkgled

Das gesetzliche Zahlungsmittel in Österreich ist der Euro (€).

In vielen Dienstleistungsbereichen wie etwa in der Gastronomie, im Taxi, bei Friseuren etc. wird traditionellerweise Trinkgeld gegeben. Üblich sind 5 bis 10%, wobei sich die Höhe nach dem Grad Ihrer Zufriedenheit mit der erbrachten Leistung richtet.

Öffnungszeiten Shops

Grundsätzlich sind Geschäfte in Österreich von Montag bis Samstag geöffnet. Am Sonntag ist Ruhetag. An Tankstellen oder Bahnhöfen sind Geschäfte teilweise auch am Sonntag geöffnet. An Sonn- und Feiertagen sind Banken, Geschäfte und Ämter geschlossen. Die Tourist Information am Hauptplatz ist geöffnet.

Geschäftszeiten variieren, meist von Montag bis Freitag: 9:00 bis 18:00 Uhr; Samstag 9:00 bis 17:00 Uhr. Lebensmittelgeschäfte, Bäckereien und Tabaktrafiken öffnen schon vor 9 Uhr. Kleinere Geschäfte und solche außerhalb des Zentrums sind meist über Mittag geschlossen, bzw. schließen samstags schon um 12 Uhr.

Gesetzliche Feiertage

1. Jänner, 6. Jänner (Hl. Drei Könige), Ostermontag, 1. Mai (Staatsfeiertag), Christi Himmelfahrt, Pfingstmontag, Fronleichnam, 15. August (Mariä Himmelfahrt), 26. Oktober (Nationalfeiertag), 1. November, 8. Dezember (einige Geschäfte bleiben geöffnet), 25. Dezember, 26. Dezember.

Am 24. Dezember sind Theater und Konzertsäle geschlossen. Geschäfte, Kaffeehäuser, Kinos und Restaurants (ausgenommen Restaurants in großen Hotels) schließen bereits am Nachmittag.

Schließfächer

Im Innenhof des Alten Rathauses (Hauptplatz 1, neben der Tourist Information) stehen insgesamt 28 Schließfächer täglich zu den Öffnungszeiten des Alten Rathauses für Linz-Besucher zur Verfügung. Diese Schließfächer können kostenlos benutzt werden.

Auch am Hauptbahnhof Linz stehen Schließfächer zur Benützung bereit. Die Benützung kostet je nach Größe 2 bis 4 Euro.

Notrufnummern

112 Euronotruf

122 Feuerwehr

133 Polizei

144 Rettung

1455 Apotheken Notruf

01 406 43 43 Vergiftungszentrale

Jugendschutz

Alkohol und Rauchen

In Oberösterreich ist der Erwerb und der Konsum von alkoholischen Getränken und Tabakwaren für Jugendliche unter 16 Jahren verboten. Für Jugendliche bis 18 Jahre ist der Erwerb und Konsum von gebrannten alkoholischen Getränken, auch in Form von Mischgetränken, verboten.

Ausgehzeiten

Jugendliche unter 14 Jahren dürfen bis 22 Uhr ausgehen. In Begleitung einer Aufsichtsperson wird diese zeitliche Begrenzung aufgehoben. Erwachsene, denen die Aufsicht von den Erziehungsberechtigten anvertraut wurde, müssen eine schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten mitführen.

Ab 18 Jahren besteht keine zeitliche Begrenzung beim Ausgehen.