Dienstag, 30.8.2022, ab 20:00 Uhr Wiener Instrumentalsolisten

Wiener Instrumentalsolisten

Die letzte Serenade gestalten vier Wiener Spitzenmusiker mit einem weitgespannten musikalischen Bogen

Mit Werken von Franz Liszt, Francis Poulenc, Astor Piazzolla, Eugène Bozza oder Joseph Turrin spannen die vier hervorragenden Musiker der Wiener Instrumentalsolisten einen großen musikalischen Bogen und beenden somit die Serenaden-Reihe 2022 im Arkadenhof des Linzer Landhauses.

BESETZUNG

Wiener Instrumentalsolisten
Rudolf Gindlhumer
 | Flöte
Christian Löw | Trompete
Wolfgang Strasser | Posaune
Karl Eichinger | Klavier

PROGRAMM

Francis Poulenc
 (1899-1963)
Sonate für Flöte und Klavier FP 164

Franz Liszt (1811-1886)
Ballade Nr. 2 h-Moll für Klavier solo

Launy Grøndahl (1886-1960)
Konzert für Posaune und Klavier

Eugène Bozza (1905-1991)
Caprice für Trompete und Klaviere op. 47

Claude Bolling (1930-2020)
Suite für Flöte, Trompete, Posaune und Klavier

Astor Piazzolla (1921-1992)
„Oblivion“

Joseph Turrin (*1947)
Fandango für Trompete, Posaune und Klavier