Dienstag, 18.5.2021, 19:30 bis 22:00 Uhr Reger & Schostakowitsch

Aleksander_Ramm_(VB%2cHB)_(2)_1080x1080%c2%a9Haus_der_Musik_St._Petersburg

Musik Regers und russischer Komponisten, gespielt von den PianistInnen Anna Odintsova bzw. Yury Favorin und dem Cellisten Aleksander Ramm

Russische Dienstage
Seit der Saison 2012/13 gibt es die Reihe der Russischen Dienstage nun schon im Brucknerhaus Linz. Die Kooperation mit dem Haus der Musik St. Petersburg hat dem Linzer Publikum in den vergangenen acht Jahren nicht nur die Bekanntschaft mit einer Vielzahl hochbegabter junger MusikerInnen beschert, sondern es zugleich ermöglicht, die Entwicklung einiger dieser Talente über einen längeren Zeitraum hinweg zu verfolgen. Aleksander Ramm etwa war von Anfang an dabei und ist inzwischen zu einem gern gesehenen Stammgast im Brucknerhaus geworden.
Neben wohlbekannten und populären, oft außerordentlich virtuosen Werken warten die bunt gemischten Programme der Konzerte immer wieder auch mit zumeist russischen Raritäten auf. Wo sonst könnte man, um nur eines von vielen Beispielen nun zu nennen eine Cello- Sonate von Nikolai Mjaskowski kennenlernen? Darüber hinaus kommen hier regelmäßig Instrumente zum Zuge, denen man bei Kammermusikkonzerten viel zu selten begegnet. In dieser Saison sind das Blasinstrumente wie Oboe, Klarinette oder Trompete, aber auch die Harfe.


Aleksander Ramm am Violoncello und Anna Odintsova,sowie Yury Favorin am Klavier präsentieren Werke von

Max Reger, Nikolai Mjaskowski, Alexander Skrjabin, Dmitri Schostakowitsch, Samuil Feinberg und Sergei Rachmaninoff.