Samstag, 20.11.2021, ab 19:30 Uhr Musica Caesarea

Maria-Ladurner-by-Theresa-Pewal-89_sm

Auf dem Programm stehen außergewöhnliche Kammerkantaten von F. B. Conti

Contis Liebeskantaten

„Musica Caesarea“ präsentiert verschiedene Bereiche des Musizierens im Kaiserreich, in dessen Zentrum sich zu Beginn des 18. Jahrhunderts ein eigener „Imperialstil“ entwickelte. Ein wichtiger Vertreter dieses Stils war Francesco Bartolomeo Conti, als erster Theorbist, Vizekapellmeister und Hofkomponist der kaiserlichen Hofkapelle einer der produktivsten und einflussreichsten Musiker im Wien dieser Zeit. Contis besondere Begabung für heitere, galante und einfühlsame Melodien erlaubte es ihm, außergewöhnliche Kammerkantaten in einem sehr persönlichen Stil zu schaffen, der sich nicht zuletzt durch eine farbige Instrumentation und die solistische Verwendung der Theorbe auszeichnet.

BESETZUNG

Maria Ladurner
 | Sopran
Ars Antiqua Austria
Gunar Letzbor
 | Leitung

PROGRAMM

Francesco Bartolomeo Conti
 (1681/82–1732)
Cantate con istromenti:
„Ride il prato“
„Con più luci di candori“
„La beltà che il core adora“