Freitag, 8.4.2022, ab 20:00 Uhr JENNY JANNOWITZ

Schauspielhaus Kammerspiele

Tragikomödie
Produktion des Schauspielstudios des Landestheaters Linz Kooperation mit der Anton Bruckner Privatuniversität Linz


Karlo Kollmar hat doch tatsächlich den ganzen Winter verschlafen. Hektisch kehrt er an seinen Arbeitsplatz zurück und muss feststellen: Nichts ist wie zuvor. Sein Chef geriert sich als lässiger Kumpel und rät ihm, doch erstmal eine Ruhepause einzulegen. Karlos Mutter möchte mit Vornamen angesprochen werden und trifft sich neuerdings mit Karlos Chef. Und zu allem Überfluss heißt seine Freundin plötzlich Sybille oder Sabine. Zum Glück hat Karlo in seinem Berufsleben gelernt, flexibel auf alle Veränderungen zu reagieren. Das wird ihm helfen, sein Glück zu finden. Jedoch verzweifelt er zusehends, je weiter er sich auf die immer neuen Umstände einlässt. Gut, dass Jenny Jannowitz stets zur rechten Zeit auftaucht.

Michel Decar hat ein rasantes Stück über die moderne Gesellschaft geschrieben, in welchem er mit viel Humor auf das permanente Streben nach Selbstverwirklichung blickt.