Montag, 14.2.2022, 19:30 bis 21:00 Uhr Wir wollen unsere Zukunft zurück!

Kepler Salon

Wo ist die politische Fantasie geblieben?

Wo die Vision, die Utopie? Die fatalen Folgen der politischen Ideenlosigkeit werden durch die drohende Klimakatastrophe, den neoliberalen Sozialraub und die internationale Entsolidarisierung heute sichtbarer denn je. Die gute Nachricht: Der Verlust der politischen Fantasie, der in den letzten Jahrzehnten schleichend um sich gegriffen hat, ist kein natürlicher oder selbstverständlicher Prozess. Er ist umkehrbar. Nina Horaczek und Walter Ötsch streiten für eine neue, partizipativere Politik und eine Redemokratisierung der Gesellschaft. Das Ziel ist nicht eine Abwendung von der Politik, sondern ein neuer Schritt zu einer besseren Politik. Nicht von oben, sondern von unten.

WALTER ÖTSCH
Professor für Ökonomie und Kulturgeschichte an der Cusanus Hochschule für Gesellschaftsgestaltung, Koblenz

NINA HORACZEK
Politologin, Autorin, Chefreporterin des „FALTER“

KLAUS BUTTINGER
Gastgeber