Donnerstag, 21.10.2021, ab 19:30 Uhr William Youn

William Youn_02%c2%a9Irene Zandel_sm

Der international gefragte Pianist widmet sich Werken von F. Schubert und F. Liszt.

Den Auftakt der Reihe der C. Bechstein Klavierabende in der Saison 2021/22 gestaltet der Kosmopolit William Youn, der erstmals im Brucknerhaus Linz zu erleben ist. Der international gefragte Solist startet seine Reise mit Franz Schuberts aufgewühlter Sonate a-moll D 537 sowie der großen A-Dur-Sonate D 959 in Wien. Über das von Franz Liszt transkribierte Schubert-Lied Auf dem Wasser zu singen gelangt er zu Liszts berühmter „Dante-Sonate“ und damit geradewegs in die Hölle.

BESETZUNG

William Youn 
| Klavier


PROGRAMM

Franz Schubert (1797–1828)
Klaviersonate Nr. 4 a-moll, D 537 (1817)

Franz Schubert/Franz Liszt (1811–1886)
Ständchen. Liedtranskription, aus: Lieder aus Fr. Schubert’s ‚Schwanengesang‘, S. 560, Nr. 7 (1828/1838)
Auf dem Wasser zu singen. Liedtranskription, aus: 12 Lieder von Franz Schubert, S. 558, Nr. 2 (1823/1837–38)

Franz Liszt
Après une lecture du Dante (Nach einer Lektüre von Dante). Fantasia quasi Sonata d-moll, aus: Années de pèlerinage (Pilgerjahre). Deuxième année: Italie (Das zweite Jahr: Italien), S. 161, Nr. 7 (1849)

– Pause –

Franz Schubert
Klaviersonate Nr. 20 A-Dur, D 959 (1828)