Mittwoch, 29.9.2021, ab 19:00 Uhr Walter Ötsch & Nina Horaczek "Wir wollen unsere Zukunft zurück!"

Thalia Linz Landstraße

Ihre Streitschrift für mehr Phantasie in der Politik - Wo ist die politische Phantasie geblieben? Wo die Vision, die Utopie? Die fatalen Folgen der politischen Ideenlosigkeit werden durch die drohende Klimakatastrophe, den neoliberalen Sozialraub und die Entsolidarisierung heute sichtbarer denn je. Die gute Nachricht: Der Verlust der politischen Phantasie ist kein natürlicher oder selbstverständlicher Prozess. Er ist umkehrbar!

Präsentation von und mit Walter Ötsch ist Professor für Ökonomie und Kulturgeschichte an der Cusanus Hochschule für Gesellschaftsgestaltung, forscht zur Geschichte des ökonomischen Denkens und zur Wirkungsgeschichte des Neoliberalismus. Zusammen mit Nina Horaczek ist er Autor des Buches "Populismus für Anfänger. Anleitung zur Volksverführung“. Nina Horaczek ist Politikwissenschaftlerin und arbeitet bei der Wiener Wochenzeitung Falter als Chefreporterin. Sie widmet sich intensiv den Themen Rechtsextremismus und soziale Gerechtigkeit und ist Autorin mehrerer Sachbücher: "Gegen Vorurteile: Wie du dich mit guten Argumenten gegen dumme Behauptungen wehrst", "Wehrt euch! Wie du dich in einer Demokratie engagieren und die Welt verbessert.