Sonntag, 8.3.2020, 15:00 bis 15:50 Uhr Vom Fischer und seiner Frau

Zauberkuchen-Kuchenzauber-c-Puppenb%c3%bchne-Zappelfetzn-1-548x411

Eine Theaterproduktion aus mehreren Bestandteilen: Märchenerzählung, Puppenspiel, Schauspiel und Mitspieltheater.

Das Märchen der Brüder Grimm handelt von dem uralten Wunsch des Menschen nach „mehr“. Die ständige Unzufriedenheit mit dem bisher Erreichten ist für viele der Lebensantrieb. Leider birgt dieser in sich die Gefahr der Maßlosigkeit. In dem Stück finden wir zwei Seiten des Lebens:
Der Fischer verharrt, will sitzen bleiben; seine Frau drängt voran, will das Neue, die Erweiterung, das Wachsen.
Erst soll der verwunschene Fisch das schöne Eigenheim besorgen, dann das Schloss, dann möchte man König sein, dann Kaiser, dann Papst und dann Gott. Mit dem letzten Wunsch kommt der Absturz.