Dienstag, 25.2.2020, 18:00 bis 20:15 Uhr Ritter, Dene, Voss

Landestheater Außen

Theaterstück in drei Akten

Drei Geschwister, Erbinnen und Erbe eines Großindustriellen: Ludwig, der sich der Philosophie verschrieben hat und zuletzt im Sanatorium Steinhof wohnhaft war, und seine beiden Schwestern, beide Schauspielerinnen ohne große Fortune am Josefstädter Theater. Die Ältere fühlt sich für die Familie und insbesondere für ihren Bruder verantwortlich und hat Ludwig aus der psychiatrischen Anstalt nach Hause geholt. Vor, während und nach dem Mittagessen im Speisezimmer der feudalen Döblinger Villa spielen sich nun die alltäglichen Katastrophen einer reichen, exzentrischen Familie ab. In grotesken Wutausbrüchen rechnet Ludwig mit seinen Eltern, dem Großbürgertum und, in einem Rundumschlag, mit dem Medizin-, Kunst- und Wissenschaftsbetrieb ab.

Thomas Bernhard greift in seinem nach den Schauspieler*innen der Uraufführung (Ilse Ritter, Kirsten Dene, Gert Voss) benannten Theaterstück Ritter, Dene, Voss die Familiensituation Ludwig Wittgensteins auf und verbindet sie mit der Geschichte von dessen Neffen Paul, der mehrmals in psychiatrischer Behandlung war und dem sich Bernhard auch in der Erzählung Wittgensteins Neffe zuwandte. 

Weitere Termine
Donnerstag, 23.1.2020, 19:30 bis 21:45 Uhr Anzeigen
Mittwoch, 11.3.2020, 19:30 bis 21:45 Uhr Anzeigen