Mittwoch, 24.8.2022, 19:00 bis 22:00 Uhr Poetry Slam - Sommerbühne

Poetry Slam

Da stehst du nun. Auf einer der schönsten Bühnen in Linz, die Anstrengung im Nacken, die Haare stellen sich auf, es liegt Elektrizität in der Luft.

Jeder Schritt bringt den Boden zum Beben, das Licht ist grell, nahezu blendend. Synapsen flattern im Wind, der Kopf ist voll und der Körper angespannt. Die Moderation holt dich auf die Bühne und nun 6 Minuten voller Wortkaskaden, Phrasentsunamis, Mitgefühl, Gelächter und mitreißender Publikumsinteraktion. Danach Jubelstürme und ein Applaus, der die Stahlstadt erzittern lässt. Das ist gelebte Bühnenperformance, das macht Poetry Slams aus.

Poetry Slam ist längst kein Phänomen mehr. Poetry Slam braucht keine Hypes. Poetry Slam ist das, was vielen gefehlt hat und was manche schon immer wollten.
Bei diesem performativen Dichter*innen-Wettstreit geht es um die Gunst des Publikums und darum, in möglichst lebendiger und fesselnder Weise seine eigenen Texte so zu interpretieren, dass das Publikum in völlige Ekstase ausbricht oder vor lauter Staunen mit offenen Mündern mucksmäuschenstill den Vorträgen lauscht.
Egal ob gereimt, gerappt, erzählerisch, nachdenklich oder lustig, jegliche Textgattungen sind erlaubt und dürfen geflüstert, geschrien, rhythmisch gesprochen, gelesen oder frei vorgetragen werden.
Die einzigen Bedingungen sind das Zeitlimit von 6 Minuten, dass ein selbst geschriebener Text vorgetragen werden muss und dass man keine Requisiten oder Verkleidung verwenden darf bzw. kein Gesang erlaubt ist.

Der Kulturverein Post Skriptum veranstaltet seit 2005 Poetry Slams in ganz Oberösterreich und gibt jungen Künstler*innen die Chance sich auf der Bühne auszuprobieren. Nähere Informationen über den Verein und über die Poetry Slam Szene findet ihr auf der Website: http://www.postskriptum.at/