Donnerstag, 5.3.2020, ab 19:30 Uhr Lady sings Jazz Jane Monheit und the Upper Austrian Jazz Orchestra

MusiktheaterFront

"The Great American Songbook" und "Brazilian Jazz"
Konzert-Gastspiel

„Als Kind habe ich so viel Ella Fitzgerald gehört, dass meine Eltern sie eigentlich als Tagesmutter hätten bezahlen müssen.“ Jane Monheit, in Long Island, New York in eine musikalische Familie geboren, gewinnt 1998 den 2. Platz beim Gesangswettbewerb des Thelonious Monk Institutes (in der Jury u. a. Dee Dee Bridgewater, Diana Krall und Dianne Reeves), der Beginn einer steilen Karriere. Janes erste Veröffentlichung Never Never Land qualifiziert sich auf Anhieb für den German Jazz Award, während parallel schon Come Dream With Me erscheint. Bei beiden Alben sitzt Kenny Barron am Klavier. Kongeniale Partner wie Ivan Lins, Sergio Mendes, Toots Thielemans zeugen heute von ihrer Akzeptanz in der obersten Liga der internationalen Jazzszene.

Das Upper Austrian Jazz Orchestra freut sich, bereits zum siebten Mal einen Gast der internationalen Jazzszene für ein gemeinsames Konzert im Großen Saal des Musiktheaters einladen zu können.

Besetzung

Jane Monheit voice

The Upper Austrian Jazz Orchestra

trumpet section: 

Andreas Pranzl
Simon Plötzeneder
Horst-Michael Schaffer
Manfred Weinberger

saxophone section:
Andreas See
Robert Müllner
Christian Maurer
Andreas Lachberger
Jürgen Haider

trombone section:
Hermann Mayr
Robert Bachner
Peter Nickel
Christina Baumfried

rhythm section:
Helmar Hill piano
Primus Sitter guitar
Dragan Trajkovski bass
Mario Lackner drums