Sonntag, 22.11.2020, 18:00 bis 21:00 Uhr Kit Armstrong I

20201122_Kit-Amstrong-I_(VB)_1080x1080%c2%a9JF-Mousseau

Die einzigartige Hör-Reise durch 500 Jahre Klaviermusikgeschichte beginnt mit Werken aus dem Goldenen Zeitalter der englischen Musik.

1520 - 1620: Das Goldene Zeitalter

In der „Zeit“-Saison 2020/21 laden die Klavierrecitals zu einer einzigartigen Hör-Reise durch 500 Jahre Musikgeschichte ein. Starpianist Kit Armstrong stellt in fünf Programmen, zwei davon im Rahmen der C. Bechstein Klavierabende, jeweils ausgewählte Kompositionen eines Jahrhunderts vor und wirft damit einen ebenso subjektiven wie faszinierenden Blick auf die Entwicklung der Musik für Tasteninstrumente zwischen 1520 und 2020.

Das erste Konzert des Zyklus widmet sich dem Goldenen Zeitalter der englischen Musik, dessen wichtigstes Instrument das Virginal war und dessen zentraler Komponist, William Byrd, mit einer repräsentativen Auswahl seiner Werke im Mittelpunkt des Programms steht. Daneben erklingen Kompositionen seiner Zeitgenossen Thomas Preston, John Bull, Giles Farnaby und Thomas Tallis. Den Abschluss bildet die berühmte Fantasia cromatica des Niederländers Jan Pieterszoon Sweelinck, der stilistisch den englischen „Virginalisten“ nahestand. Ein Abend, an dem ein Repertoire zu entdecken ist, das bislang im Brucknerhaus Linz noch nie zu hören war.