Dienstag, 5.10.2021, ab 10:00 Uhr Internationales Brucknerfest Linz 2021

Sujet Brucknerfest 2021

Mutige Impulse
Bruckner und seine Schüler*innen

„Verachtet mir die Meister nicht“

Nicht nur das Lernen, auch das Lehren spielte in Anton Bruckners Leben eine zentrale Rolle. Bruckner, Sohn eines Schulmeisters aus der tiefsten Provinz und zunächst selbst als Schulgehilfe, später zudem als Klavierlehrer tätig, war von 1868 bis 1891 Professor für Orgelspiel sowie für Harmonielehre und Kontrapunkt am Konservatorium der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien, lehrte darüber hinaus von 1876 bis 1894 als Lektor für Harmonielehre und Kontrapunkt an der Universität Wien und erteilte bis in seine Altersjahre hinein privaten Kompositionsunterricht. In einem Zeitraum von mehr als 50 Jahren hat er Hunderte von Schüler*innen unterwiesen, ohne jedoch eine „Bruckner-Schule“ im ästhetischen Sinne zu etablieren, denn an einer Tradierung des eigenen, höchst individuellen sinfonischen Stils war ihm anscheinend nicht gelegen. Trotzdem übte Bruckners Lehrtätigkeit einen erheblichen Einfluss auf mehrere Generationen von Musiker*innen aus, denen das Internationale Brucknerfest Linz 2021 gewidmet ist.

Anlässlich des 125. Todestages seines Namensgebers würdigt das Brucknerfest 2021 dabei insbesondere die Verdienste jener (ehemaligen) Studenten, die zu unermüdlichen Wegbereitern wurden, und gibt weitgehend vergessenen Komponist*innen eine Stimme. Kaum eines ihrer Werke war je im Brucknerhaus Linz zu hören, dabei finden sich „Meister“ auch unter Bruckners Schüler*innen. Die Aufführungen dieser Raritäten versprechen, Glanzlichter zu setzen bei einem Brucknerfest voller Entdeckungen.

Weitere Termine
Samstag, 4.9.2021, ab 19:30 Uhr Anzeigen
Sonntag, 5.9.2021, ab 18:00 Uhr Anzeigen
Montag, 6.9.2021, ab 19:30 Uhr Anzeigen
Samstag, 11.9.2021, ab 20:30 Uhr Anzeigen
Sonntag, 12.9.2021, ab 10:30 Uhr Anzeigen
alle Termine anzeigen weniger anzeigen