Montag, 11.10.2021, ab 19:30 Uhr Hartmut Haenchen & Bruckner Orchester Linz

Hartmut Haenchen

Internationales Brucknerfest Linz 2021

Festliches Abschlusskonzert zur 950-Jahr-Feier des Stiftes St. Florian u. a. mit Anton Bruckners Sinfonie Nr. 5 B-Dur.

Festliches Abschlusskonzert zur 950-Jahr-Feier des Stiftes St. Florian

Am 195. Todestag Anton Bruckners endet das Internationale Brucknerfest Linz 2021 mit dem inzwischen schon zur Tradition gewordenen Gedenkkonzert in der Basilika des Stiftes St. Florian, das heuer sein 950-jähriges Bestehen feiert. Erstmals steht dabei ein sinfonisches Werk Bruckners auf dem Programm, und zwar die Sinfonie Nr. 5 B-Dur, mit der ihr Schöpfer den Willen zu „extremer zyklischer Geschlossenheit“ demonstrierte und zugleich seiner überragenden Beherrschung kompositorischer Techniken selbst ein Denkmal setzte; zu Recht erkannte er in diesem grandiosen Riesenwerk sein „kontrapunktisches Meisterstück“. Ihm voran geht eine Trauermusik e-moll für großes Orchester, die Otto Kitzler, Bruckners wichtigster Lehrer, wohl 1904/05 zum Andenken an seinen bedeutendsten Schüler schrieb und deren Partitur erst vor wenigen Jahren in Weimar wiederaufgefunden wurde. Ihre Uraufführung fand am 11. November 1905 in Brünn statt, die Linzer Erstaufführung folgte am 21. Oktober 1906, also vor fast genau 115 Jahren.

Am Pult des Bruckner Orchester Linz steht mit Hartmut Haenchen ein ausgewiesener Bruckner-Experte und einer der großen Bruckner-Dirigenten unserer Zeit, dessen bisher einziger Auftritt im Brucknerhaus Linz fast 46 Jahre zurückliegt.

PROGRAMM

Otto Kitzler 
(1834–1915)
Trauermusik (Dem Andenken Bruckners) e-moll für großes Orchester (1904–05)

Anton Bruckner (1824–1896)
Sinfonie Nr. 5 B-Dur, WAB 105 (1875–76, rev. 1877–78)


BESETZUNG

Bruckner Orchester Linz
Hartmut Haenchen
 | Dirigent