Freitag, 25.6.2021, 11:00 bis 14:00 Uhr Aba Delia - Österreich trifft Georgien

gemaelde_portraet_-vb-hb-_1080x1080-c-nino_lomsadze

Internationales Austauschprojekt zwischen Linz und Lanchkhuti: Georgischer Gesang trifft auf zeitgenössischen Tanz.

Schulkonzert in der Reihe AN.TON.HÖREN

Der georgische Gesang zählt zu den kostbarsten Schöpfungen der Menschheit. Die archaischen Tonfolgen sind schlicht und entfalten in der Mehrstimmigkeit eine außergewöhnliche Spannung und Intensität. 2001 wurde der georgische Gesang in die erste UNESCO-Liste der "Meisterwerke des mündlichen und immatriellen Erbes der Menschheit" aufgenommen. Der Sänger Levan Bitarovi leistet in seinem Land unglaubliche Arbeit, die dem Erhalt dieses Erbes dient und diese besondere Musik in die Welt hinausträgt.

Junge Menschen für Musik zu begeistern, Schwellenängste abzubauen und den Zugang zu kulturellen Veranstaltungen Menschen aus allen sozialen Gruppierungen zu ermöglichen, ist ein Kernanliegen des Brucknerhauses Linz. Mit der Reihe AN.TON.HÖREN schafft das Brucknerhaus mit ungewöhnlichen Konzertprojekten und Vermittlungsprogrammen neue Einblicke in die Welt der Musik.

Dieses internationale Austauschprojekt ist eines davon – Österreich trifft Georgien – ein Genuss für alle Sinne.

Neben dem Konzert am 25. Juni findet am Tag darauf, dem 26. Juni, ein Workshop über Georgischen Gesang an der Musikschule der Stadt Linz statt. In unterschiedlichen Levels für Einsteiger und Fortgeschrittene – PädagogInnen, ChorleiterIinnen, SängerInnen und alle Gesangsinteressierten lehrt Workshopleiter: Levan Bitarovi sein  Repertoire an traditionellen FOLK SONGS als auch SAKRALEN GESÄNGEN mit viel Hintergrundwissen zu Entstehung und Herkunft.

Dieses internationale Austauschprojekt ist eines davon – Österreich trifft Georgien – ein Genuss für alle Sinne.

Weitere Termine
Samstag, 26.6.2021, 10:00 bis 18:00 Uhr Anzeigen