Karmelitenkirche

Die Karmelitenkirche, die sich direkt an der Linzer Landstraße befindet, zählt zu den wertvollsten Barockkirchen Österreichs. Sie wurde zu Beginn des 18. Jahrhunderts errichtet und 1726 eingeweiht. Der Architekt ist nicht bekannt, allerdings war der Linzer Hausbaumeister J.M. Pruner am Bau beteiligt.

Die Karmelitenkirche ist Kulturdenkmal und Ort der Besinnung. Im Beicht- und Aussprachezimmer beim Haupteingang stehen tagsüber Priester zur Verfügung, um das Sakrament der Versöhnung zu spenden, um den Menschen in ihren Anliegen und Fragen ein Ohr zu leihen, um miteinander zu beten.

Kirchenöffnungszeiten:
Sonntag 6:15 bis 18:45 Uhr
An Wochentagen von 7:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Von 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr ist nur der Eingangsbereich zugänglich

Heilige Messe:
Montag bis Samstag 7:15, 10:00 und 17:30 Uhr
Sonntag 6:30, 9:00, 10:00, 11:00 und 17:30 Uhr