Beeindruckende Ausblicke Franz-Josefs-Warte Linz

Die Perspektive verändern auf dem höchsten Punkt am Linzer Freinberg: Nach den erklommenen Stufen wird man mit einer herrlichen Sicht über Linz, die Donau, Urfahr und den Pöstlingberg belohnt.

Erbaut wurde die Franz-Josefs-Warte 1888 zu Ehren des vierzigjährigen Amtsjubiläums von Kaiser Franz Josef. Die Pläne wurden von Ignaz Scheck (Oberösterreichische Baugesellschaft) erstellt. 1912 wurde eine Pförtnerwohnung angebaut.

Der Aufstieg über mehr als einhundert Holzstufen lohnt sich. Die Warte überragt die Kronen der umliegenden Bäume und gibt einen wundervollen Ausblick frei. Das Linzer Stadtgebiet, die Donau, der Pöstlingberg und das Eferdinger Becken sind von hier aus in einer einzigartigen Perspektive zu sehen.

Naturliebhaber erreichen die Warte über den Stadtwanderweg Freinberg nach einer Gehzeit von etwa einer dreiviertel Stunde ausgehend vom Linzer Hauptplatz über den Schlossberg. Als Alternative dazu bietet sich die Buslinie 26, deren Haltestelle "Vergeinerstraße" nur etwa 10 Minuten von der Franz-Josefs-Warte entfernt liegt.

Öffnungszeiten:

Die Franz-Josefs-Warte ist täglich geöffnet:
1. Jänner bis 31. März 10:00 bis 16:00 Uhr
1. April bis 31. Mai 9:00 bis 18:00 Uhr
1. Juni bis 30. September 8:00 bis 20:00 Uhr
1.  bis 31. Oktober 9:00 bis 17:00 Uhr
1. November bis 31 Dezember 10:00 bis 16:00 Uhr

Franz Josefs Warte Linz Freinberg c linztourismus Erich Goldmann

Ausblick auf Linz von der Franz-Josefs-Warte

Franz Josef Warte Sonnenuntergang c JohannSteininger