Der Bischofshof in Linz

Der Bischofshof der Diozöse Linz in der Herrenstraße wurde im Auftrag des Stiftes Kremsmünster zwischen 1719 und 1726 errichtet. Die Pläne für den Bau lieferte der bedeutende Architekt Jakob Prandtauer, der auch schon die Stifte Melk und St. Florian entworfen hatte.

Der Barocke Profanbau diente zunächst dem Abt als Quartier in der Landeshauptstadt Ab 1765 war er auch die Dienstwohnung von Landeshauptmann Thürheim.

Heute dient der Bischofshof wieder als Sitz des Bischofs.

Bischofshof Linz c LinzTourismus LSchaufler