Linz an der Donau entdecken Die Stadt der Veränderung

"Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern."

Konfuzius

Keine andere Stadt in Österreich hat in den vergangenen Jahren solch einen beeindruckenden Wandel erlebt. Nicht nur die Menschen in der UNESCO City of Media Arts sind offen für Neues, auch die Stadt als Gesamtes erlebt eine permanente Veränderung.

Alle Einflüsse der Vergangenheit haben die Stadt zu dem gemacht, was sie heute ist: Eine der spannendsten, urbanen Zentren Österreichs mit einer lebendigen Kulturszene. Das abwechslungsreiche Angebot, das Linz zu bieten hat, macht einen Besuch so besonders.

Veränderung erleben

Linz Mural Harbor c OOE Tourismus Robert Maybach

Zukunft entdecken

Ars Electroncia Center Donau Linz c linztourismus LEckerstorfer

Die Vergangenheit hat den Charakter von Linz geformt und viele Entwicklungen erst möglich gemacht. Nun steht das Hier und Jetzt oder noch viel mehr die Zukunft im Mittelpunkt!

Wer einen Blick auf kommende Entwicklungen werfen will, besucht am besten das Ars Electronica Center. In dem Museum der Zukunft trifft technologisches Vordenkertum auf visionäre Medienkunst. Die Offenheit der Stadt wird auch im Linzer Hafen erkennbar, wo mit dem Mural Harbor eine der größten zusammenhängenden Graffiti-Galerien entstanden ist.

Weitsicht genießen

Blick auf Mariendom vom Hoehenrausch Turm c Oberoesterreich Tourismus Susanne Einzenberger

In der UNESCO City of Media Arts können Menschen voller Wissbegierde Neues ausprobieren, Unbekanntes miteinander verknüpfen und Weiterentwicklungen zulassen.

Über schöne Ausblicke staunen die Besucher am Pöstlingberg und am Höhenrausch. Zum Umdenken fordert die von Gerhard Haderer initiierte Schule des Ungehorsams in der Tabakfabrik Linz auf. So gelingt ein Perspektivenwechsel in Linz.

Geschichte erleben

Zeitgeschichte Linz c zoefotografie

Linz blickt aber auch bewusst in die Vergangenheit, denn nur die Geschichte hat Veränderungen erst möglich gemacht. Die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts brachte in der Linzer Geschichte massive Veränderungen. Daher beschäftigt sich die Stadt seit rund 25 Jahren intensiv mit der Aufarbeitung ihrer jüngeren Vergangenheit.

Ausstellungen und Projekte und Führungen widmen sich das ganze Jahr den Ereignissen vergangener Jahre.