Linz in 9 Gängen – Tipps für kulinarische Genussmomente

Wenn Liebe durch den Magen geht, ist es ein Leichtes, sich in Linz zu verlieben. Denn hier wird aufgetischt, dass das kulinarische Herz höherschlägt. Die Bandbreite reicht von traditionellen Gerichten bis zu hin zu kuriosen Besonderheiten. Gekocht wird rustikal, kreativ, traditionsbewusst oder schlicht: So verschieden, wie die Geschmäcker sind, so bunt ist auch das Angebot, mit dem die Köchinnen ihre Gäste verwöhnen. Mit diesen neun Tipps erleben Linz-Besucherinnen wahre Genussmomente.

1. Die Linzer Torte und ihre Familie

Eine Mehlspeise, überraschend und anders – wie die Stadt, nach der sie benannt ist: Die Linzer Torte setzt sich aus einem würzigen Boden, fruchtiger Ribiselmarmelade und dem charakteristischen Teiggitter zusammen. Ein Bissen von der weltbekannten Torte darf bei keinem Linz-Besuch fehlen. Ob sie beim Jindrak, in der k.u.k. Hofbäckerer oder ganz wo anders am besten schmeckt, das muss jeder für sich entscheiden. Für Abwechslung sorgen einige „Verwandte“ der Mehlspeise: schokoladige Linzer-Torte-Pralinen, praktische Kuchen-Mitbringsel in der stylischen Designdose, Linzer-Torten-Kekse oder Zuckerl mit dem Muster des weltberühmten Kuchengitters und ganz neuen Geschmacksrichtungen.

Linzer Tortengenuss

Linzer Torte ms Fotogroup

2. Linzer Bier: Traditionsreicher Geschmack neu interpretiert

Linzer Brauerei Liesl Sudhaus c Craftvoll GmbH

„Eine Stadt ohne eigenes Bier ist wie Bierbrauen ohne Hopfen. Es geht, aber es ist fad“, meint Martin Simion, Diplom-Braumeister. Für das Linzer Bier hat er die Originalrezeptur aus 1921 als Basis verwendet, um den eigenen Bierstil zu finden und das stadteigene Bier zurück zu bringen. Für die geschmackliche Perfektion werden nur Zutaten aus der Region verwendet. Das können Besucherinnen bei Führungen durch die neue Brauerei in der Linzer Tabakfabrik selbst miterleben und dabei natürlich auch gleich etwas vom Gerstensaft kosten. Fans deftiger Küche sollten auch das Braugasthaus „Zur Liesl“, direkt nebenan, besuchen.

Das Linzer Bier entdecken

3. Mit dem Häppchen-Pass auf Genussreise

Der Linzer Häppchen-Pass ist perfekt für neugierige Genießerinnen! Bisher vielleicht unentdeckte Lokale und Shops macht er als kulinarischer Guide sichtbar. Und mit den inkludierten Coupons servieren die Angestellten dort köstliche Kostproben von Spezialitäten. Gerne erzählen sie dabei über ihre Produkte und deren Herstellung. Mit dem Häppchen-Pass lernen Kulinarik-Fans um nur 14,90 € die Linzer Welt des Genusses kennen. Und wer Lust auf mehr hat, kann einfach vor Ort oder online den Vorrat für zuhause besorgen.

Genuss häppchenweise

Kulinario Haeppchen Pass Linz c mesic

4. Ein Korb voller Genüsse – Picknicken in Linz

Picknick am Schlossberg Linz c LinzTourismus Robert Josipovic

Nur wenige Schritte trennen das Stadterlebnis in Linz vom Naturgenuss. Decke und Picknickkorb machen die Zeit in den grünen Oasen zum gemütlichen kulinarischen Highlight. Geschnürt wird das Essenspaket ganz bequem mit traditionellen Gerichten der Wirtsleut oder außergewöhnlichen Leckereien von Little Dancer. Und schon geht’s zum selbstgewählten Picknickplatz: Zum Beispiel auf den Schlossberg mit Blick über die Stadt oder an den Strand in Urfahr, direkt an der Donau. Ein Picknick kann so einfach sein, und gleichzeitig so besonders!

Die besten Picknickplätze in Linz

5. Markterlebnis für alle Sinne am Südbahnhofmarkt

Feinschmecker und bewusste Genießer sind Stammgäste am Linzer Südbahnhofmarkt. Er ist ein Paradies an Frischwaren im Süden des Stadtzentrums – täglich geöffnet und mit fast 30 fixen Marktständen der größte Markt seiner Art. Zu Verkaufsläden mit Obst, Gemüse, Frischfleisch, Fisch und Käse gesellen sich am Südbahnhofmarkt auch Lokale, Handwerksbetriebe und Blumengeschäfte. Der Besuch des Marktes verwöhnt alle Sinne: mit leuchten frischen Farben, herrlichen Düften und auch der einen oder anderen Kostprobe.  

Auf zum Südbahnhofmarkt

Suedbahnhofmarkt EM 1

6. Snackpause beim Leberkas-Pepi

Leberkas Pepi c Linz Tourismus Tom Son

Mit Senf oder ohne: Ist es nicht herrlich, herzhaft in eine Leberkas-Semmel (Brötchen mit Fleischkäse) zu beißen? Dafür ist ein Besuch beim Leberkas-Pepi in der Rathausgasse ein Fixpunkt in jeder Partynacht oder für den Snack zwischendurch. Die Fleischspezialität wird entweder mit Senf, Sauergemüse und Gebäck am Teller serviert oder kommt eben gleich direkt in eine Semmel. Da bleibt beim Pepi nur noch eine Herausforderung: Nämlich die Entscheidung zwischen mehr als 20 verschiedenen Leberkas-Sorten!

Snack beim Leberkas-Pepi

7. So bunt ist Grün – Vegetarische und vegane Lokale

Kreativ und köstlich werden in Linz fleischlose Gerichte zubereitet. Längst sind das Café Schadzi, das Gelbe Krokodil oder das Burgerlokal Front Food (mit vegetarischen Burger!) kein Geheimtipp mehr. Die Köchinnen überraschen mit Einfallsreichtum, unerwarteten Zutaten und Liebe zum Detail.

Tipps für Veganer und Vegetarier in Linz

Schadzi vegetarisch LInz c mesic

8. Das blaue Wunder: Beerenberg Linz

Naturoase, Beerenparadies, Bio-Landwirtschaft, Hofladen, Zukunftsprojekt: Viele Worte beschreiben den Beerenberg, der sich vor den Toren von Linz über 22 Hektar Land erstreckt. Bekannt ist er natürlich für seine Heidelbeersträucher. Über viele Jahre wurden die Beerenkulturen hier nach den Grundsätzen des Biolandbaus gepflegt. Sie danken es mit Mini-Geschmacksexplosionen in jeder Beere. Hier wachsen aber auch Äpfel, Kakis, Haselnüsse, Mandeln, Pekannüsse, Tomaten und viele andere alte Obst- und Gemüsesorten. Dazwischen tummeln sich Schafe, Hühner, Schweine und Enten. Alles in Einklang zwischen Natur, Mensch und Tier, sodass auch die nächste Generation noch etwas davon hat.

Naturoase Beerenberg

9. Kunst in der Küche: Spitzengastronomie in Linz

In der Donaustadt haben sich schon mehrere Lokale in die Spitzengastronomie gekocht. Hochkarätige Restaurantführer loben sie zurecht mit Auszeichnungen in Form von Sternen, Gabeln und Hauben. Zum Beispiel das Verdi Restaurant Verdi & Einkehr in der Natur am Stadtrand oder das Essig’s, wo man vergeblich nach Alltäglichem sucht und nur besonderes findet. In die Herzen der Gäste und Kritiker hat sich auch das Rossbarth gekocht: den Spaß am Zubereiten der Speisen und die Liebe zu den Produkten schmeckt man hier einfach. Klingende Namen an der Spitze der Linzer Haubenküche sind auch das Anton, Kliemstein, by preslmayr, Urbanides, muto und der kleine Grieche. Damit der Hunger nun nicht zu groß wird, endet die Liste hier und jeder kann selbst aus den Spitzenlokalen seinen Favoriten auswählen.

Ausgezeichnete Linzer Küche

Essigs Linz c mesic

Tipp: Abwechslungsreiches Linz-Wochenende buchen!

3 Tage
ab 119 €
p. P. im DZ

Ein Wochenende in Linz

Ab ins Linz-Wochenende! Ein Kurzurlaub voller unvergesslicher Momente erwartet Sie: Lassen Sie den Alltag hinter sich und genießen Sie Vielfalt in Linz! Sie nächtigen zum attraktiven Preis in einem Linzer Hotel und nutzen die vielen Vorteile der 3-Tages-Linz-Card! Wir unterstützen kostenlos und unverbindlich bei der Buchung!