Tourismus und Barock 2014

13. bis 14. November 2014
Veranstalter: Tourismusverband Linz , OÖ Landesmuseen, Stadt Passau
Zielgruppe: ReiseveranstalterInnen mit Schwerpunkt Kulturreisen und Donau(Schiffs)Reisen, VertreterInnen von Museen und Kultureinrichtungen, Fremdenführer, Tourismusverbände, Bürgermeister, Touristiker & Stadtmarketing aus Orten mit barocker Tradition

Stadt- und Kirchenführungen neu denken. Barock als die Mutter aller Inszenierungen. Das waren die Themen der Tagung „Tourismus & Barock“, die von 13. bis 14. November 2014 in Linz und Passau stattfand.  Rund 150 TeilnehmerInnen tauchten in Linz und Passau in das Thema „Tourismus & Barock“ ein. Kunst, Kultur und Lebensgefühl des Barock wurden im Linzer Schloss in den Mittelpunkt der Tagung des Tourismusverbandes Linz gestellt und im Rahmen einer Exkursion nach Passau anhand praktischer Erfahrungen erlebbar gemacht.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des Interreg-Projektes „Barocke Kunst und Kultur im Donauraum“ statt, das die Stadt Passau gemeinsam mit dem Tourismusverband Ostbayern e.V., dem Tourismusverband Linz und den OÖ Landesmuseen durchgeführt hat. 20 ReferentInnen beleuchteten bei der Tagung im Schlossmuseum Linz und bei der Exkursion nach Passau die unterschiedlichsten Aspekte aus dem Stand der Forschung, der touristischen Nutzung, dem Marketing und machten Barock für die Teilnehmer transparent.

 

Barocktagung Tourismus und Barock Linz 2014 c linztourismus

Ziel der Tagung war eine neue Sicht auf das Thema Barock aufzuzeigen und die für die heutige Zeit passenden Umsetzungen für den Tourismus zu finden bzw. zu diskutieren. Die Tagung beschäftigte sich damit, welche Erkenntnisse für Gäste bei Besuchen in Kirchen, Klöstern und Schlössern möglich sind.

Botschaften für das persönliche Leben statt architektonischer Fakten lautet die Herausforderung an künftige Besichtigungs- und Publikationsangebote. Barock, das meisterhaft verstand, alle Sinne anzusprechen, wird als Vorlage für Inszenierungen und Events noch zu wenig beachtet. Es wurde beleuchtet, was man heute daraus für die Event- und Tourismusbranche lernen, anwenden oder weiterentwickeln kann. Den Gästen sollen neue Zugänge und eine ganzheitliche Vermittlung ermöglicht werden.

Die Tagung hat gezeigt, wie fruchtbar Kultur und Tourismus zusammenarbeiten können. Gerade das Thema Barock wird als Herausforderung für das Destinationsmarketing und für eine Destinationsbildung in der Donau-Moldau-Region angenommen.

Die Videos zu den Vorträgen & Fotos der Tagung:
Videos zu Tourismus und Barock
Fotos zu Tourismus und Barock

Das Manuskript über den Vortrag von Dr. Conrad Lienhardt zum Thema “Das Barock durchgebracht. Verwertungsdruck in der Tourismuswirtschaft” steht hier zur Verfügung.