Online-Veranstaltungen von Linz Tourismus Expertendialoge zur Zukunft

Die Gestaltung der Zukunft steht in Linz, der UNESCO City of Media Arts, laufend auf dem Programm. Durch die Corona-Krise wurden allerdings viele Projekte beschleunigt und neue Aspekte betont. Linz Tourismus hat daher zwei Online-Formate in der Zeit des Social-Distancings realisiert, um mit den Gästen Harry Gatterer, GF Zukunftsinstitut, Christine Haiden, Chefredakteurin Welt der Frau, Jan Radanitsch, CEO smec und Alfred Weidinger, GF OÖ Landes-Kultur GmbH, über die Zukunft zu sprechen.
Das Ergebnis: Jeder Einzelne kann die Zukunft gestalten und sollte dies auch wagen.

Die Talks zum Nachhören:

  • Ich mach mir die Welt mit Harry Gatterer, Geschäftsführer vom Zukunftsinstitut und Christine Haiden, Chefredakteurin von Welt der Frau
  • Experten Lunch-Talk „New Work" mit CEO Jan Radantisch von Smarter Ecommerce GmbH, dem neuen Geschäftsführer der Landes-Kultur-GmbH und Barbara Infanger vom Tourismusverband Linz

Ich mach mir die Welt

Das erste Online-Event in Kooperation mit dem Kepler Salon öffnete einen Denkraum. Zukunftsforscher Harry Gatterer und Chefredakteurin Christine Haiden tauschen sich über philosophische Fragen zur Zukunft aus. Sie sprechen über Krisen und Werkzeuge für eine geglückte Zukunft.

Harry Gatterer, Trendforscher und Geschäftsführer des Zukunftsinstituts, übersetzt selbst schwierige Emotionen wie Angst oder Zweifel in einen neuen Möglichkeitsraum. Das hat nichts mit Motivationstricks oder Selbstdisziplin zu tun. Gatterer sagt: „Die Zukunft selbst ist zwar eine glatte Konstruktion, trotzdem steckt sie voller Möglichkeiten.“ Er nähert sich dem komplexen Thema auf überraschende Weise und präsentiert Werkzeuge, die ein neues Verständnis für die Zusammenhänge der Welt liefern und uns helfen, zu einer guten Beziehung zu uns selbst zu finden: das Geheimnis einer geglückten Zukunft liegt in uns selbst.

Experten Lunch-Talk „New Work“

Was ist New Work? Wie geht es uns im Homeoffice, welche Chancen öffnet es und welche Spuren hinterlässt es? Der Expert-Lunch-Talk steht im Zeichen der neuen Arbeitswelt. Gemeinsam mit dem Gründer und Geschäftsführer der Smarter Ecommerce GmbH (smec) Jan Radanitsch und dem Geschäftsführer der OÖ Landes-Kultur-GmbH Alfred Weidinger behandelt Barbara Infanger die Veränderungen durch das Arbeiten von Zuhause und welchen Einfluss dies auf unsere Einstellung zu „New Work“ hat. 

Was ist New Work? Wie geht es uns im Homeoffice, welche Chancen öffnet es und welche Spuren hinterlässt es? Gemeinsam mit dem Gründer und Geschäftsführer der Softwareschmiede Smarter Ecommerce GmbH (smec) Jan Radanitsch und dem Geschäftsführer der OÖ Landes-Kultur-GmbH Alfred Weidinger stellt Marketingmanagerin Barbara Infanger Fakten vor und hinterfragt die Veränderungen auf unsere Arbeitswelten.

Jan Radanitsch, Gründer und Geschäftsführer der Smarter Ecommerce GmbH (smec), ist seit 1999 in der Internetindustrie. Mit seinem Softwareunternehmen setzte er bereits vor der Krise auf eine flexible Arbeitsplatzgestaltung. Zusammen mit einem Team aus mehr als 140 Experten aus 25 Nationen entwickelt er Software und Services für die Automatisierung von Text- und Shoppinganzeigen. Mit Whoop!, einer Softwarelösung für Google Shopping, zählt smec in diesem Bereich zu den wichtigsten Anbietern weltweit. 2020 wurde smec offiziell als Great Place To Work® Österreich ausgezeichnet.


Alfred Weidinger steht seit April 2020 an der Spitze der OÖ Landes-Kultur GmbH. Die Zusammenführung des OÖ Landesmuseums mit dem OÖ Kulturquartier startete der renommierte Kunsthistoriker, Archäologe und Kulturmanager anders als geplant. Während seine Mitarbeiter im Homeoffice arbeiten, hat er sein künftiges Büro im Schlossmuseum Linz bezogen: alleine, konzentriert und mit weitläufigem Blick über die Stadt. Von dort kommuniziert, organisiert, koordiniert, plant und führt er mit zahlreichen Online-Tools. So überraschte der Kulturmanager mit einem digitalen Livestream-Projekt.