PSYCHO DRAWING - Kunst und Wahn im Lentos Kunstmuseum Linz

Tigerkopf von Johann Hauser in der neuen Ausstellung Psycho Drawing © LENTOS Kunstmuseum Linz Tigerkopf von Johann Hauser in der neuen Ausstellung Psycho Drawing © LENTOS Kunstmuseum Linz

Art brut und die '60er und '70er in Österreich

Die Ausstellung "Psycho Drawing" vom 17. März bis 11. Juni 2017 im Lentos Kunstmuseum zeigt psychisch durchdrungene Zeichnungen österreichischer Künstler und Art-brut-Zeichnungen. Art brut bezeichnet Kunst von Laien, Kindern oder Menschen mit einer Geisteskrankheit oder einer geistigen Behinderung.

In den ersten Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg waren österreichische Künstler auf der Suche nach dem von der Geschichte unberührten Ausdruck der Kunst. Die 1960er und 1970er waren auch in Österreich von Grenzüberschreitungen zwischen Kunst und Leben, neuen Kunstsparten, Drogenexperimenten und von neuen integrativen Gesellschaftsmodellen geprägt. Neben Werken von Art-brut-Künstlern wie Johann Hauser, Oswald Tschirtner und August Walla werden in der Ausstellung "Psycho Drawing" Arbeiten von Arnulf Rainer, Peter Pongratz, Adolf Frohner, Hermann Nitsch, Franz Ringel und Alfred Hrdlicka präsentiert.

 

Informationen

Ausstellungsort: Lentos Kunstmuseum, Ernst-Koref-Promenade 1, 4020 Linz
Öffnungszeiten
  - Dienstag bis Sonntag 10–18 Uhr
  - Donnerstag 10–21 Uhr
  - Montag geschlossen
Eröffnung: Donnerstag, 16. März 2017, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 17. März bis 11. Juni 2017
Weitere Informationen: www.lentos.at