Ars Electronica Festival 2016 - Kunst, Technologie, Gesellschaft RADICAL ATOMS and the alchemists of our time

Das Ars Electronica Center als Zentrum internationaler Medienkunst in Linz © LinzTourismus Eckerstorfer Das Ars Electronica Center als Zentrum internationaler Medienkunst in Linz © LinzTourismus Eckerstorfer

Linzer Festival der Medienkunst widmet sich heuer der Verschmelzung von digitalen Daten mit der physischen Welt

Des mittlerweile international hoch annerkante Ars Electronica Festival beschäftig sich jedes Jahr mit Zukunftsfragen, die an der Schnittstelle zwischen Kunst, Technologie und Gesellschaft angesiedelt sind. Verschiedene Locations in Linz werden zu Austragungsorten von Vorträgen, Ausstellungen, Performances und Interventionen. Mehrere Hundert Künstler aus der ganzen Welt beteiligen sich mittlerweile am Ars Electronica Festival und machen es für Besucher zum einzigartigen Medienkunst-Event in der UNESCO City of Media Arts Linz.  

 

RADICAL ATOMS and the alchemists of our time

Vom 8. bis 12. September 2016 versucht das Ars Electronica Festival die Verbindung der digitalen Daten und der physischen Welt herzustellen. Unter dem Motto "RADICAL ATOMS and the alchemists of our time" zeigt das Medienkunst-Festival, Projekte und Forschungen an der Schnittstelle Mensch und Marschine: Neuro- und Biotechnologien, Robotik, digitale Hard- und Software oder alte Handwerkstraditionen in Verbindung mit 3D-Printern und Lasercuttern.

Das Ars Electronica Festival 2016 beschäftigt sich aber nicht nur mit den Technologien, sondern auch mit den Menschen, die diese entwickeln - den "Alchemisten unserer Zeit". Schon damals setzten sich Alchemisten über die engen Grenzen die der Wissenschaft in ihrer Zeit und Kultur hinweg und suchten nach zukunftsverändernden Dingen. Das Ars Electronica Festival 2016 geht der Frage nach, wer die Leute sind, die die nächste Zukunft entwickeln, was sie antreibt, in welchen Konstellationen und  Kooperationen sie arbeiten und wie die Orte aussehen an denen ihre Ideen und Projekte entstehen.

 

Vielseitiges Medienkunst-Programm in ganz Linz

Während den fünf Festivaltagen wird ganz Linz zur Location für den internationalen Wissensaustausch. Festival-Locations sind diesmal unter anderem die PostCity, das Ars Electronica Center, das Offene Kulturhaus im OÖ Kulturquartier, die Kunstuniversität Linz und das LENTOS Kunstmuseum. Das Programm ist auch dieses Jahr ein einzigartiger Mix aus Vorträgen, Konzerten, Visualisierungen, Diskussionen, Ausstellungen, Konferenzen, Worshop und vielem mehr. Die Besucher können aus dem vielfältigen Angebot auswählen und so ihre ganz persönliche Ars Electronica erleben.

 

Informationen und Tickets - Ars Electronica Festival 2016

Termin: 8. - 12. September 2016
Tickets: Tickets können online erworben oder während des Ars Electronica Festivals direkt vor Ort am Ticketcounter des Festivals, zu den jeweiligen Öffnungszeiten, gekauft werden.
Programm: Weitere Details zum Programm finden Sie online
Weitere Informationen: Ars Electronica Festivalwebsite oder unter festival@aec.at

 

WE Button 2016Ein Medienkunst-Wochenende in Linz genießen

Nehmen Sie sich Zeit, erkunden Sie zukunftsweisende Forschungen in der UNESCO City of Media Arts Linz. Buchen Sie ein Linz Wochenende und genießen Sie zahlreiche Vorteile: Das Angebot inkludiert 2 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstücksbuffet und eine 3-Tages-Linz-Card, die nicht nur zahlreiche Ermäßigungen bietet, sondern auch die Freifahrt mit den LinzAG Linien ermöglicht. Nutzen Sie Ihren Aufenthalt beim Ars Electronica Festival in Linz, um die vielseitige Stadt kennen zu lernen: bei einem gemütlichen Spaziergang in der Altstadt, beim Besuch der vielfältigen Kulturszene oder beim Gustieren und Probieren in der Linzer Gastronomie. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!